Spatenstich – Kinderkrippe Neunkirchen

    beim Spatenstich v.l.nr. Architekt Ganser, MdL Dünkel, Bürgermeister Fankhänel, LRA-Fachaufsicht KiTa Kittel-Kleigrewe, Bezirks- und Landrat Kroder, 3.BGM Schwemmer FW-Fraktion, SPD-Fraktionssprecher Elsner und CSU-Fraktionssprecher Habermann (Foto: Gemeinde)

    Endlich war es soweit

    Spatenstich – Kinderkrippe Neunkirchen

    „Wir müssen danach streben, Natur, Gebäude und Menschen in einer höheren Einheit zusammenzubringen.“

    Mit einem Zitat von Le Corbusier, ein berühmter Architekt 1887-1965, leitete unser 1. Bürgermeister seine Begrüßung ein.

    Endlich war es soweit, am Mittwoch den 28.7.2021 konnte unter regnerischen Bedingungen der offizielle Spatenstich für den Neubau der Kinderkrippe durchgeführt werden.

    Die besondere Wertschätzung für das wichtige Projekt wurde durch die verschiedenen Grußworte verdeutlicht. So konnte unser Bezirks- und Landrat Armin Kroder die Wichtigkeit der Baumaßnahme unterstreichen und einen Einblick in seine Schulzeit an der Grundschule in Neunkirchen geben. Unser Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel betonte die Unterstützung der Regierung in Bezug auf die Fördermittel in die Kindertageseinrichtungen. „Kinder lachen 200x am Tag, Erwachsene nur 40x“, so der Einstieg von Frau Evelyn Kittel-Kleigrewe, zuständig als Fachaufsicht unserer Kindertagesstätten des Landratsamtes Nürnberger-Land. Insbesondere ging sie in ihrer emotionalen Rede auf das Wohl unserer Kinder ein, welches wir als Gesellschaft immer im Blick haben sollten.

    In seiner Rede betonte der 1. Bürgermeister, dass die Gemeinde mit dem Neubau für die Zukunft gut gerüstet ist. Die ureigenste Aufgabe der Gemeinde besteht darin, das Betreuungsangebot für den Nachwuchs unserer Familien aufrechtzuerhalten und zu erweitern.

    Nach Fertigstellung des Neubaus, voraussichtlich im Juli 2022, wird es 31 neue Kinderkrippenplätze für Kinder im Alter von 1-3 Jahren geben.

    Die bestehende Krippengruppe wird vom Bestandsbau in den Neubau umziehen, sodass dann insgesamt 54 Kinderkrippenplätze vorhanden sein werden.

    Zum Abschluss wünschte unser 1. Bürgermeister dem Neubau unserer Kinderkrippe einen guten Start und einen guten, unfallfreien Verlauf.


     

     

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.