Panel öffnen/schließen

Presse-Info des Staatlichen Bauamtes Nürnberg vom 30. Oktober 2017

Bundesstraße 14: Ausbau mit höhenfreiem Knoten östlich Neunkirchen am Sand. Sperrung der St 2236 zwischen Speikern und dem Gewerbegebiet Bräunleinsberg ab 7. November 2017.

Aufgrund des guten Baufortschritts an der B14 kann die für 2018 geplante Sanierung der St 2236 vorgezogen werden. Die hierfür erforderliche Sperrung soll zwischen dem 7. November und dem 1. Dezember gelten. Vorteilhaft ist hierbei, dass die bisherigen Beschränkungen im Bereich der B14 und des benachbarten Gewerbegebietes kurzfristig erweitert werden können und nicht nochmals in 2018 eingerichtet werden müssen. Demzufolge ergeben sich auch für 2018 Vorteile in der Baudurchführung und weniger Beeinträchtigungen.

Im Verlauf der Staatsstraße 2236 wird aktuell auf Höhe der Seeäckerstraße ein Teil des erforderlichen Linksabbiegerstreifens in das Gewerbegebiet errichtet. Der Umleitungsverkehr läuft derzeit durch das Gewerbegebiet und bindet die B14 mit der Ortschaft Speikern an. Damit nun die Linksabbiegespur bereits in 2017 vollständig errichtet und unter Verkehr genommen werden kann, werden einige Arbeiten vorgezogen. Gleichzeitig wird die teils sehr schadhafte St 2236 bis zur Einmündung der Sandgrube südlich von Speikern saniert, weshalb auch hier in 2018 dann nicht mehr gesperrt werden muss. Die Umleitung wird ab Speikern über die Kreisstraße LAU20 Speikerner / Kersbacher Straße (LAU20) nach Neunkirchen geführt und bereits ab Schnaittach angekündigt.

Die Verkehrsteilnehmer gelangen so ebenfalls zur B14. Auch in Gegenrichtung erfolgt eine Umleitung nach Speikern, hier bereits ab der Autobahn A9 bei der Anschlussstelle Lauf/Hersbruck, Richtung Neunkirchen a.S. (St 2241).

Das Gewerbegebiet Bräunleinsberg mit seinen zahlreichen Einkaufs- und Dienstleitungs-unternehmen ist weiterhin uneingeschränkt von der B14 zu erreichen. Das Gewerbegebiet Speikern im Umgriff der Sandgrube und der Industriestraße muss aber über die LAU20 von Westen und über Neunkirchen a.S. angefahren werden. Die St 2236 zwischen Rollhofen und Schnaittach ist auch weiterhin für Schwerverkehr gesperrt. Durch die Sperrung der St 2236 bei Speikern kommt es zu keinen Beschränklungen für den öffentlichen Personennahverkehr oder für Radfahrer.

Weitere Informationen zur Baustelle, den damit verbundenen Verkehrsbeschränkungen und andere Maßnahmen des Staatlichen Bauamtes Nürnberg, sind aktuell auch im Internet abrufbar unter www.stban.bayern.de/strassenbau/projekte/ sowie auf den Seiten der Gemeinden Ottensoos und Neunkirchen am Sand. Die betroffenen Gewerbebetriebe werden darüber hinaus über die Baumaßnahmen und jeweilige Verkehrsführung informiert.

Das Staatliche Bauamt Nürnberg bittet um Verständnis für die unumgänglichen Beeinträchtigungen und um Vorsicht im Baustellen- und Umleitungsbereich.

Nürnberg, 30. Oktober 2017

Herausgeber: Staatliches Bauamt Nürnberg

Weitere Nachrichten