Partnerstadt Zeulenroda-Triebes

Wappen v. Zeulenroda-Triebes

Zeulenroda-Triebes ist eine Kleinstadt im Osten des Freistaats Thüringen, im Thüringer Vogtland bzw. Thüringer Schiefergebirge, mit ca. 16.700 Einwohnern. Sie entstand am 1. Februar 2006 durch den Zusammenschluss der Städte Zeulenroda und Triebes, wobei die Verwaltung der Stadt Triebes aufgelöst und nach Zeulenroda eingegliedert wurde. Zeulenroda-Triebes ist die zweitgrößte Stadt im Landkreis Greiz und hat den Status eines Mittelzentrums. 1, 2

Die Partnerschaft mit Triebes, im Volksmund kurz "Triebs", wurde am 29.Sept. 1990 durch unseren damaligen Bürgermeister Roland Goldhammer und den damaligen Bürgermeister von Triebes Gerhard Helmert besiegelt. Zu dieser Zeit hatte Triebes ca 5.000 Einwohner, jetzt sind es ca. 2.700 Einwohner.

Partnerschaftsurkunde vom 29.09.1990

Zu DDR-Zeiten wurden in Triebes und Zeulenroda Möbel hergestellt. Diese kann man heute   im Städtischen Museum sehen. Um für die marode DDR-Devisen zu beschaffen, wurden diese Waren zu billigen Einkaufspreisen in die damalige Bundesrepublik exportiert. Der Transport über Schiene fand am ehemaligen Güterbahnhof in Triebes seinen Anfang und endete in Neunkirchen am Sand bei RKL-International (später DIMA), besser bekannt als Firmengruppe Lämmerzahl. Die importierten DDR-Möbel wurden dann an verschiedene Möbeldiscounter, wie Otto, Quelle oder IKEA verkauft. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs 1989, der Einführung der D-Mark und der deutschen Wiedervereinigung 1990, hatte sich das Geschäftsmodel erübrigt.

Die DDR-Verwaltungsstrukturen hatten in den Rathäusern ausgedient und freiheitlich-demokratische Strukturen mussten zügig eingeführt werden. So entschied sich Triebes durch die Verbindung zu Neunkirchen dort um Unterstützung zu bitten. Aus dieser Hilfestellung ging letztendlich die bis zum heutigen Tage bestehende Städtepartnerschaft hervor.

Diese Partnerschaft wird weiterhin gepflegt und ausgebaut durch gemeinsame Jahrestreffen. Unter anderem zum Stadtfest in Zeulenroda-Triebes, auf dem Gemeindefest in Neunkirchen am Sand und durch gemeinsame Besichtigungen. Unsere Feuerwehren und Vereine sind in regen Austausch, um sich bei Wettbewerben gerne zu messen.

Weiterhin unterhält Zeulenroda-Triebes städtepartnerschaftliche Beziehungen zu:

  • Stadt Giengen a.d. Brenz
  • Stadt Lauf a.d. Pegnitz
  • Stadt Köflach/Steiermark in Österreich
  • Wies/Obersteirische Marktgemeinde in Österreich
  • Sainte-Florine/Auvergne in Frankreich
  • Le Pre Saint Gervais in Frankreich
  • Kostelec nad Orlicí in Tschechien
  • Stadt Nyrany in Tschechien

Sehenswürdigkeiten in Zeulenroda-Triebes sind:

  • Das Rathaus Zeulenroda im klassizistischen Stil mit Themis Statue auf dem Turm
  • das Städtische Museum
  • die klassizistische Dreieinigkeitskirche
  • das Tiergehege
  • der Moorerlebnispfad im Pöllwitzer Wald
  • die Talsperre „Zeulenrodaer Meer“
  • das Winkelmannsche Haus in Triebes

Die Waikiki Thermen- und Erlebniswelt rundet das touristische Angebot ab.

Die umliegende Region, das Thüringer Vogtland - einst Herrschersitz der Reuß'schen Vögte - bietet dem Naturliebhaber vielfältige Möglichkeiten. Ausgedehnte Misch- und Nadelwälder lassen den aufmerksamen Wanderer eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt erkennen. Aus dem ehemaligen "Tal der Mühlen" wurde ein Verbund mehrerer Talsperren, die das Landschaftsbild der Region prägen. Wander- und Reitwege ermöglichen die Erkundung der näheren Umgebung.
Größere kulturelle Zentren sind Gera, Greiz und Weida, aber auch Tagesausflüge nach Weimar und Erfurt sind von dort aus kein Problem.

Wer Näheres über Zeulenroda-Triebes und Umgebung wissen möchte, dem empfehlen wir die Nachfrage beim Fremdenverkehrsverein "Thüringer Vogtland" im Internet unter www.thueringen-vogtland.de.

Weitere Informationen sind unter www.zeulenroda-triebes.de, oder auch im Rathaus der Gemeinde Neunkirchen zu finden.

Auch wer wissen möchte, was für eine Bewandnis es mit dem KARPFENPFEIFER auf sich hat, wird hier fündig.

 

1 Quelle: Wikipedia 14.09.2021
2 Literaturhinweis: Neunkirchner Geschichtsheft Nr. 27 – Fränkische Polsterwerkstätten das Imperium R.K.Lämmerzahl

Rathaus
Dreieinigkeitskirche
Dreieinigkeitskirche
Dreieinigkeitskirche Innen
Dreieinigkeitskirche Orgel
Blick auf Kreuzkirche
Blick auf Marktplatz und "Zeulenrodaer Meer"
Zeulenrodaer Meer
Zeulenrodaer Meer mit Tagungshotel
Stadtmuseum Repräsentationsraum
Stadtmuseum Zahnarztstuhl (bis 2002 in Nutzung)
Stadtmuseum Außen
Winkelmannsches Haus
Freibad
Info Prospekte

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.